FANDOM



Miyeritar war eines der uralten Elfenreiche vor den Kronenkriegen. In ihm lebten Dunkelelfen und Sylvanelfen. Im Gegensatz zu ihren Verwandten, den Ilythiiri, verehrten die Dunkelelfen von Miyeritar die Seldarine und wurden damit auch nicht von Wendonai und Lolth verdorben. Dennoch waren auch sie durch den Zauber betroffen und wurden in Drow verwandelt, als die Elfen und ihre Götter die Ilythiiri für ihre Untaten verbannten. Das Reich Miyeritar lag in dem Gebiet des heutigen Hohe Heide. Nach den verheerenden Angriffen in den Kronenkriegen wurde das gesamte Land verwüstet und vernichtet. Noch immer kann man Ruinen der zerstörten Städte und Siedlungen in den monsterverseuchten Sumpfgebieten und Wäldern finden. Die meisten sind leer und wurden schon längst durchsucht, doch einige enthalten sicherlich noch so manchen Schatz und uralte Geheimnisse. Das berühmteste Überbleibsel ist Kraanfhaors Tür. Einst befand sich dort eine mächtige Magierschule und ihr Eingang konnte bis heute nicht geöffnet werden. Zahllose Geheimnisse über die elfische Hochmagie werden dahinter vermutet.

QuellenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.