Fandom



Eisiger Tod ist der Spitzname des Weißen Drachens Ingeloakastimizilian, welcher einst im Eiswindtal lebte.[1]

BiographieBearbeiten

Er hatte sich schon früh einen Namen gemacht, indem die Bewohner des Tals in Angst und Schrecken versetzt hatte. Doch seine aktiven Jahre währten nicht lang und so legte er sich bald zur Ruhe in einer gut versteckten Höhle. Dort schlummerte er bei seinen angehäuften Schätzen, welche verglichen mit denen anderer Drachen doch bescheiden waren. Sein Metabolismus lief auf Sparflamme und seiner Art gemäß konnte er so Jahrhunderte fasten und ohne Nahrung fest vor sich hin träumen.[1]

Sein Schlaf wurde jedoch jäh gestört, als sich eines Tages der Barbar Wulfgar aufmachte, um ihn seiner Schätze zu berauben. Doch statt den Drachen im Schlaf zu töten, wähnte er ihn so festgefroren in der eisigen Höhle, dass er es wagte ihn zu wecken. Voller Wut befreite sich Eisiger Tod und griff den jungen Menschen an. Kurz nach Kampfbeginn eilte diesem allerdings Drizzt Do'Urden zu Hilfe und gemeinsam bezwangen sie Eisigen Tod.[2]

DrachenhortBearbeiten

Der Hort von Eisiger Tod befand sich in einer versteckten Höhle im Eiswindtal, direkt am Fuß des Reghed Gletschers. Dort befand sich in einem kleinen Tal, voller Findlinge, ein Ort namens Immerschmelz. Er wurde durch eine heiße Quelle gebildet, welche das Eis zurückhielt. Inmitten dieses kleinen Sees befand sich der Eingang zu einer Höhle, die man jedoch nur durch Tauchen erreichen konnte. Sie führte unter das Eis zum eigentlichen Drachenhort. Jahrzehntelang ruhte hier Eisiger Tod und war mit der Zeit regelrecht mit seinen Schätzen eingefroren.[3]

Quellen Bearbeiten

FußnotenBearbeiten

  1. 1,0 1,1 R. A. Salvatore (Dezember 1991, NA 2001). Die Vergessenen Welten Bd. 2, Die verschlungenen Pfade, S. 44. BlanvaletISBN 3-4422-4550-8.
  2. R. A. Salvatore (Dezember 1991, NA 2001). Die Vergessenen Welten Bd. 2, Die verschlungenen Pfade, S. 45f.. BlanvaletISBN 3-4422-4550-8.
  3. R. A. Salvatore (Dezember 1991, NA 2001). Die Vergessenen Welten Bd. 2, Die verschlungenen Pfade, S. 38f.. BlanvaletISBN 3-4422-4550-8.

LiteraturBearbeiten

Romane:

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.