Fandom


Feuerweinbr

Feuerwein-Brücke im Spiel Baldur's Gate

Die Feuerwein-Brücke ist eine Ruine südlich des Dorfes Gullykin. Einst war sie Teil einer Elfenstadt, welche jedoch nach einer grausamen Schlacht zerstört wurde.[1] Dabei handelte es sich um ein Magierduell, welches nicht nur die Stadt dem Erdboden gleich machte, sondern auch den Fluss umleitete und daher die Brücke an sich überflüssig werden ließ. Außerdem ist das Gebiet von einer Zone Wilder Magie umgeben, die bis zum nahen Gullykin reicht. Abgesehen von der Brücke und Ruinen an der Oberfläche, soll es noch irgendwo einen versteckten Keller einer einstigen Handelsgesellschaft geben. Dieser soll voller Schätze sein, jedoch auch bewacht von Golems.[2]

QuellenBearbeiten

  1. Bioware (1998). Baldur's Gate [Videospiel]. Black Isle Studios, Interplay.
  2. Ed Greenwood (1994). Volo's Guide to the Sword Coast, S. 102f.. TSR, Inc.ISBN 1-56076-904-1.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.