FANDOM



Fenmarel Mestarine (fehn-muh-rehl mess-tuh-reen) ist der Elfengott der Ausgestoßenen und der Isolation.

Die GottheitBearbeiten

Fenmarel Mestarine ist eine ewig ernste und mürrische Gottheit, und damit das perfekte Gegengewicht zu Erevan Ilesere. Fenmarel hat absolut ken Interesse an anderen Pantheons oder anderen Völkern als den Elfen, und wenn er doch einmal das Wort an sie richten muss, ist er bitter und zynisch. Obwohl er es nach Kräften vermeidet, Verpflichtungen einzugehen, steht der Einsame Wolf immer zu seinem Wort, egal wie zurückhaltend er es gegeben hat. Er wacht über die elfischen Grenzen in dichten Wäldern, Dschungeln und vergleichbaren Umgebungen, ähnlich wie Corellon Larethian über die etwas größeren Reiche der Elfen wacht. Von allen elfischen Unterarten ist Fenmarel primär an den Wildelfen interessiert, die in den dichtesten Wäldern Faerûns verborgen leben.

Geschichte und BeziehungenBearbeiten

Fenmarel ist praktisch ein Ausgestoßener der Seldarine, aber dennoch sind sie seine Verbündeten, und er unterstützt sie in ihrem Kampf gegen die Götter der Drow. Fenmarel pflegt gute Beziehungen zu Solonor Thelandira (der angeblich sein Bruder sein soll), Shevarash, Gwaeron Windstrom und Eilistraee. Der Einsame Wolf wurde nur durch die Freundlichkeit von Sehanine Mondbogen an die restlichen Seldarine gebunden.

DogmaBearbeiten

Die Welt ist hart und unerbittlich. Sie erlegt allen, die ihren eigenen Weg gehen, kompromißlose Verpflichtungen auf. Verlasse dich zu deinem Schutz nicht auf andere, denn ein Betrug ist leicht vollbracht. Verlasse dich daher lieber auf deine Fähigkeiten zur Tarnung, Täuschung und Heimlichkeit. Folge dem Pfad des Einsamen Wolfs, denn er wird dich Selbsterhaltung lehren.

VerehrungBearbeiten

Er wird von jenen verehrt, welche freiwillig oder unfreiwillig die traditionelle Elfengesellschaft verlassen haben, sowie jenen, die den Wunsch haben sich von der restlichen Welt zu isolieren. Er ist der Patron der Wildelfen und wird besonders von ihnen verehrt. Er lehrt seine Anhänger unabhängig und ihres eigenen Glückes Schmied zu sein, sowie die Kunst der Tarnung und Täuschung zu erlernen.

QuellenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.