FANDOM



Dunkelelfen (elf. Ssri'tel'quessir) sind eine Unterart der Elfen. Sie haben braune Haut, schwarze Haare und dunklbraune Augen. Einst lebten die meisten Dunkelelfen im Reich Ilythiir. Eine andere Gruppe bildete zusammen mit Sylvanelfen das Volk von Miyeritar. Nach den brutalen Angriffen der Ilythiiri in den Kronenkriegen wirkten die anderen Elfenvölker Hochmagie, welche alle Dunkelelfen Faerûns in Drow transformierte. Erst im Jahr 1379 TZ wurde dieser Zauber teilweise gebrochen. Der Magier Q'arlynd Melarn wirkte mit Hilfe des Wissens seiner Ahnen, seinen Schülern Eldrinn Elpragh, Alexa, Baltak, Zarifar und Seldszar Elpragh, Urlryn Khalazza, sowie Masoj Dhuunyl elfische Hochmagie, welche den Fluch brach. Durch diesen Zauber wurden alle Anhänger Eilistraees und die direkten Nachkommen jener Drow, welche von den Dunkelelfen Miyeritars abstammten zurückverwandelt. Die restlichen Drow, welche von Ilythiiri abstammten und das Mal Wendonais trugen blieben verdorben und im Bann Lolths gefangen. Die durch den Zauber aufgestiegenen Dunkelelfen stehen wieder unter dem Schutz der Seldarine und werden nach ihrem Tode selbst in Arvandor willkommen geheißen.

Siehe auchBearbeiten

QuelleBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.